Bild zeigt Logo vom Hotel Haus vom Guten Hirten in Münster

"Standbild" Kunstausstellung zweier münsterländischer Künstlerinnen

vom 16.03.2012

Annegret Hilbig und Gertrud Lux gestalten zusammen eine Ausstellung: eine spannende Begegnung von inhaltlicher und formaler Vielfältigkeit. Abstraktion und Figuration ergänzen sich, korrespondieren miteinander oder grenzen sich ab.

Gertrudis Lux zeigt Bilder wovon Menschen aus dem alltäglichen Umfeld. Sie gehen, stehen, verharren. Losgelöst von einer definierbaren Umgebung verweisen sie auf sich selbst.

In anderen Arbeiten finden sich Ereignisse aus dem aktuellen Tagesgeschehen wieder, so im Bild „4,3,2,1 – 5,6“ die Reaktorblöcke von Fukushima (Bild rechts) oder in „Sale“ die grellen Werbeslogans der Kaufhäuser. 

Annegret Hilbigs Bilder sind inspiriert durch die „Malerei des Lichts“ (siehe Bild linkd). Sie hält die Reflexe fest, die durch ein Glasfenster auf den Boden fallen. Weitere Arbeiten sind Erinnerungen an die Farben des Meeres. Oft überlässt sie der Natur (Schneefall) die abschließende Formgebung ihrer Bilder. 

Das Festhalten eines Augeblicks im „Standbild“ ist eines der verbindenden Elemente in den Arbeiten der beiden Künstlerinnen. 

Besuchen Sie die Ausstellung in den Fluren unseres Hotels. Besichtigungszeiten täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 01. Juli 2012 geöffnet.

Zurück