Bild zeigt Logo vom Hotel Haus vom Guten Hirten in Münster

Hilfstransport - Möbel des Hotels gehen nach Litauen

vom 08.11.2008

Schon einmal wurde ein Sattelzug mit noch brauchbarem Inventar (Fenster und Waschbecken etc.) des Hauses vom Guten Hirten beladen und nach Litauen/ Šilale. transportiert – damals stand der Abriss des „Josefshauses“ bevor (das war in 2005).

Am Samstag, 8.11. wurde nun wieder eine solche Aktion gestartet, bei der die noch gut erhaltenen Möbel und Gebrauchsgegenstände des Gästehauses - welches sich derzeit in einer Umbauphase befindet - sowie auch Kleidung und Medikamente aus anderen Quellen auf einen LKW geladen wurden.

Viele BewohnerInnen und deren Angehörige, Firmlinge der Gemeinde Liebfrauen-Überwasser sowie die A-Jugend des TuS Hiltrup erklärten sich bereit, diese Aktion zu begleiten und packten kräftig mit an, um die vielen Möbel auf ca. 100 Kubikmeter Ladefläche geschickt platzsparend zu stapeln und zu verstauen.

Šilale. ist eine kleine Stadt im Westen Litauens. Sie zählt etwa 6.100 Einwohner und ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Wenn Litauen auch mittlerweile als Touristenziel bekannt ist, so gibt es doch in Teilen dieser Region Menschen, denen es so ziemlich an allem fehlt. Gerade diese sollen mit einem solchen Hilfstransport erreicht werden.

Organisator und Begleiter des Transportes ist Konrad Bastian, der Vater von Michael Bastian (Mitarbeiter des Hauses vom Guten Hirten). Er engagiert sich schon seit den 90er Jahren in sozialen Hilfstransporten für Šilale.. Dieser Transport war nunmehr seine 41. Aktion.

Nach 4 Stunden Arbeit war der Anhänger voll, das Gästehaus leer, Möbel, die im Haus noch gebraucht werden an Ort und Stelle gebracht. Für alle Helfer bleibt die gemeinsame Erfahrung, in kurzer Zeit für hilfsbedürftige Menschen etwas auf den Weg gebracht zu haben.
 

Zurück